Termine

Gottesdienste

Katechesen/Seminare

Wallfahrten




Gottesdienst

Pfarr-und Wallfahrtskirche – Frauenberg Maria Rehkogel

20.Woche im Jahreskreis 2019

Sonntag

18.08.


09.45

10.15

18.00

20.Sonntag im Jahreskreis

Rosenkranz – Beichtgelegenheit hl.Messe(Wallfahrt/Pfarre-Kapfenberg)

hl.Messe



eigene Meinung

f.+Harald List

Montag

19.08.


19.00

hl.Johannes Eudes

hl.Messe


S.Sommer – f.+Maria Aschbacher

Dienstag

20.08.


19.00

hl.Bernhard v.Claivaux

hl.Messe


S.Sommer – f.d.Priester

Mittwoch

21.08.


11.00

19.00

hl.Pius X.

Wallfahrtsmesse(Pfarre Ritzing/Bgld)

hl.Messe – klass.röm.Ritus


Eigene Meinung

W.Russ – f.+Vater Franz R.

Donnerstag

22.08.


18.30

19.00

Maria Königin – Fest

Rosenkranz – Beichtgelegenheit

Hl.Messeanschl.Anbetung



f.Familie Zeiter

Freitag

23.08.


08.00

hl.Rosa v.Lima

hl.Messe – anschl.Rosenkranz: Mütter beten für ihre Kinder

S.Sommer – f.Jonas

Samstag

24.08.


09.00

hl.Bartholomäus, Apostel

hl.Messe im klass.röm.Ritus


Fam.Hauke – f.d.Fam.

Sonntag

25.08.


09.45

10.15

15.00

21.Sonntag im Jahreskreis

Rosenkranz – Beichtgelegenheit

hl.Messe

Wallfahrtsmesse(Fa.Herbitschek)

Fam.Fünder –

f.+Gertrude u.Johann F.

Am 22.August feiert die Kirche den Oktav-Tag von Mariä Aufnahme-

Maria Königin

Niemand ist durch Mutterfreude und Jungfrauenehre zugleich ausgezeichnet (hl.Bernhard v.C.)

Noch einmal dürfen wir die Gottesmutter zum Himmel begleiten

und in ihrer Aufnahme unsere eigene Beseligung vorwegnehmen.

Hören wir den hl.Bernhard v.Clairvaux: „Es gibt nichts, was mir mehr Freude macht und nichts, was mich mehr erschreckt, als eine Predigt über die Herrlichkeit der Jungfrau halten zu müssen. Denn wenn ich in ihr die Jungfräulichkeit preise, scheint es mir, daß viele Jungfrauen nach ihr vorgeführt würden. Wenn ich die Demut preise, werden sich wahrscheinlich einige , wenn auch nicht viele, finden, die nach der Lehre ihres Sohnes sanftmütig und demütig von Herzen geworden sind. Wenn ich die große Fülle ihrer Barmherzigkeit rühmen will, so gibt es auch andere barmherzige Männer und Frauen. Doch eines gibt es, in dem keine ihr gleich ist, und keine auch nach ihr sein wird, darin nämlich, daß sie die Freuden der Mutterschaft mit der Ehre der Jungfräulichkeit verbindet. Das ist der Vorzug Mariens, keinem andern wir er verliehen.

Es ist ganz eigenartig, aber man erkennt sofort, daß es durch Worte nicht zu erklären ist.“

Maria, mit Leib und Seele in den Himmel aufgenommen, bitte für uns!

Maria, Königin des Himmels und der Erde, bitte für uns!

Ich wünsche Ihnen allen eine gesegnete Woche – Konrad Sterninger, Pfarrer