Termine

Gottesdienste

Katechesen/Seminare

Wallfahrten



Gottesdienst

Pfarr-und Wallfahrtskirche – Frauenberg Maria Rehkogel

6.Woche im Jahreskreis

Sonntag

17.02.


09.30

10.00

6.Sonntag im Jahreskreis

Rosenkranz – Beichtgelegenheit

Hl.Messe



Fam.R.Meisenbichler – f.+Ernst Wöls

Montag

18.02.


19.00

vom Tag

hl.Messe


Fam.Knapp

z.Ehren d.Hl.Geistes

Dienstag

19.02.


08.00

vom Tag

hl.Messe


A.Pfaffenthaler – gute Meinung

Mittwoch

20.02.


19.00

vom Tag

Hl.Messe – klass.röm.Ritus(Latein)


K.Ziegerhofer- f+Priester

Donnerstag

21.02.


18.30

19.00

hl.Petrus Damiani

Rosenkranz – Beichtgelegenheit

hl.Messe – anschl.Anbetung

um geistliche Berufungen



Stefan Heidler – z.E.d.Sel.Karl v.Öst.

Freitag.

22.02.


08.00

Kathedra Petri – Fest

hl.Messe-anschl.Rosenkranz:Mütter beten für ihre Kinder


Ingr.Teubl – f.+Erwin Holzer

Samstag

23.02.


09.00

Maria am Samstag – hl.Polykarp

hl.Messe – im klass.röm.Ritus(Latein)


Fam.Früchtl – f.+Elt. u.Schwiegereltern

Sonntag

24.02


09.30

10.00

7.Sonntag im Jahreskreis

Rosenkranz u. Beichtgelegenheit

hl.Messe



Fam.Schöggl – f.+Karl u.Katharina Huterer u.Bruder K.

In dieser Woche feiert die Kirche das Fest „Petri Stuhlfeier zu Antiochien“.

Zum Andenken daran, daß einst der hl.Apostel Petrus den bischöflichen Stuhl von Antiochien innehatte (etwa 7Jahre, von 36-43). Antiochia war damals die Hauptstadt des Orients, wo sich die Gläubigen zuerst den Namen Christen beilegten.

Am 22.Februar ist auch der Gedenktag der hl.Margareta von Cortona. Sie war Büßerin und starb im Jahre +1297. Auch in unserer Kirche haben wir eine Darstellung der Heiligen Margareta von Cortona.

O mein Gott! Spät bin ich zu Dir gekommen! Spät hab' hab ich angefangen, Dich zu lieben! O hätt' ich Dich doch immer geliebt! Erbarme Dich meiner! Ich such' nur mehr Dich!“ (hl.Margareta)

Weiters den Gedenktag des hl.Petrus Damiani, Bischof und Kirchenlehrer: Er gehört zu den großen, wahren Reformatoren der Kirche im Mittelalter. Er starb in Jahre 1072.

Der Grundsatz des Heiligen war: Die Zunge, die betet und das Brot des Lebens empfängt, sie sollte es unter ihrer Würde halten; sich mit hohlem Gerede zu besudeln.“

Gedenktag des hl.Polykarp, Bischof von Smyrna und Gefährten, Märtyrer. Er starb im Jahre +155.

Er war ein Schüler des hl.Johannes. Aus seinem Martyrium: Der Prokonsul dfrang in ihn und sprach: „Schwöre ab, dann gebe ich dich frei, fluche Christo!“ Da entgegnete Polykarp: „86 Jahre diente ich IHM. Nie hat Er mir ein Leid getan. Wie könnte ich meinen König und Erlöser lästern?“ Als er in die Arena eintrat, erscholl eine Stimme vom Himmel: „Mut Polykarp, kämpfe männlich!“

Gesegnete Woche! Pfarrer K.Sterninger