Termine

Gottesdienste
Katechesen/Seminare Wallfahrten

 

 

Gottesdienst

Pfarr-und Wallfahrtskirche – Frauenberg Maria Rehkogel

2.Woche im Advent 2017

2.Advent-So.

10.12.

 

09.30

10.00

2.Adventsonntag

Rosenkranz – Beichtgelegenheit

Hl.Messe

 

 

f.d.Pfarre

Montag

11.12.

 

19.00

hl.Damasus

hl.Messe

 

A.Seitinger – f.+Angehörige

Dienstag

12.12.

 

06.00

ULF von Guadalupe(Mexiko)

Rorate

f.+Berta Kroisenbrunner

Mittwoch

13.12.

 

18.30

Monatswallfahrt – Fatima (hl.Luzia)

Rosenkranz - Beichtgelegenheit

Wallfahrtsmesse – Lichterprozession

 

S.Pekovits – f.Priester u.Ordensberufungen

Donnerstag

14.12.

 

18.30

19.00

hl.Johannes v.Kreuz

Rosenkranz – Anbetung

hl.Messe - Anbetung

 

Fam.Kaiser f.+Angehörige

Freitag

15.12.

 

06.00

 

Rorate

 

Fam.Wöls–f.+Eltern Halm

Samstag

16.12.

 

06.00

 

Rorate

 

Chr.Kroisenbrunner zur Danksagung

3.Advent – So.

17.12.

 

09.30

10.00

3.Adventsonntag – Gaudete

Rosenkranz - Beichtgelegenheit

Hl.Messe

 

f.d.Pfarre

In dieser Woche feiert die Kirche den Gedenktag der hl.Luzia

Die hl.Luzia, „die Leuchtende“ist eine Adventsgestalt! Luzia schaut nach der Ankunft des Bräutigams aus, den sie sehnsüchtig erwartet, dem sie mit der der Ampel der Liebe entgegeneilt, über alles Irdische hinweg.

Luzia pilgert mit der kranken Mutter zum Grab der hl.Agatha. Die Mutter erhält die Gesundheit. Luzia aber bittet die Mutter, Jungfrau bleiben und ihr Vermögen den Armen geben zu dürfen. Nach Syrakus heimgekehrt, verkauft sie ihre Güter und gibt den Erlös den Armen. Auf die Ehe mit dem Mann, dem die Eltern gegen ihren Willen sie versprochen hatten, verzichtet sie. Dieser klagt sie deshalb beim Statthalter des Verbrechens an, daß sie Christin sei. Luzia erleidet standhaft den Martertod, um das Jahr 304. Luzia verzichtet auf alles, was nicht der Bräutigam Christus ist. „Du liebst das Rechte“, Christus, den Bräutigam, und „hassest das Unrechte“, gibst alles hin, was nicht ER ist, was nicht zu IHM führt oder gar von IHM zurückhält: Luzia, die verkörperte Sehnsucht nach der Ankunft des Herrn, der seine Braut heimholen will; Luzia, der verkörperte Advent.

Das echte Christentum!

Frei, ledig aller Bindungen durch das Irdische, warten auch wir mit der hl.Luzia, mit der hl.Kirche, im Advent unseres Lebens auf die Ankunft des Bräutigams Christus! Er soll uns der verborgene Schatz, die kostbare Perle sein. Er allein soll für uns noch von Interesse und Wert sein. Christus allein genügt!

Ich wünsche Ihnen eine gesegnete 2.Advent-Woche – Konrad Sterninger, Pfarrer