Termine

Gottesdienste

Katechesen/Seminare

Wallfahrten



Gottesdienst

Pfarr – und Wallfahrtskirche – Frauenberg Maria Rehkogel

6.Woche der Osterzeit – 2022

Sonntag

22.05.



09.45

10.15

18.30

19.00

6.Sonntag der Osterzeit - 2022


Rosenkranz – Beichtgelegenheit

Hl.Messe

Rosenkranz – Beichtgelegenheit

Hl.Messe




f.d. Pfarre Frauenberg


Martina Hübler auf besondere Meinung

Montag

23.05.


7.30

8.00

1. Bittag

Bittprozession – Höneckelkreuz

Hl.Messe (Latein)


Auf gute Meinung


Dienstag

24.05.


18.30

19.00

2. Bittag

Bittprozession – Schwambergerkreuz

Hl.Messe (Latein)


Waltraud Berktold auf gute Meinung


Mittwoch

25.05.


7.30

8.00

3. Bittag

Bittprozession – Höneckelkreuz

Hl.Messe


f. Herrn Johann Baumgartner

Christi Himmelfahrt

Donnerstag

26.05.


09.45

10.15

18.30

19.00



Rosenkranz – Beichtgelegenheit

Hl.Messe

Rosenkranz – Beichtgelegenheit

Hl.Messe (Latein – Missa Cantata - Choralgesang)


f. d. Pfarre Frauenberg


Nicolas List f. Felix Kothgasser

Freitag

27.05.


18.00

19.00

hl. Augustinus von Canterbury

Anbetung – Beichtgelegenheit

Hl.Messe



Willi Sommer f. +Helene Sommer

Samstag

28.05.


8.00


Hl. Maria am Samstag

Hl. Messe (Latein)

Silvana Muhri zum Lob u. Dank an die Heiligste Dreifaltigkeit

Sonntag

29.05.

09.45

10.15


7.Sonntag der Osterzeit

Rosenkranz Beichtgelegenheit

Hl.Messe


Abendmesse entfällt!

f. d. Pfarre Frauenberg


Kein Tag ohne Rosenkranz z.E.d.Gottesmutter!


Unzählige Gebetserhörungen sind durch das häufige Rosenkranzgebet schon geschehen!

Der Rosenkranz ist auch ein starkes Mittel für die Bekehrung zu Gott. Es ist gibt eine starke Tendenz, dass die Gläubigen, die täglich den Rosenkranz beten auch regelmäßig beichten und die Hl. Messen besuchen. - die Muttergottes führt sie zum Herzen Gottes. Ich durfte immer wieder und sehr oft einen tiefen Herzensfrieden durch das Rosenkranzgebet erfahren.

Im Rosenkranzgebet betrachten wir die verschiedenen Stationen des irdischen Lebens Jesu. Das irdische Ziel des Christen ist, dass wir das Leben Jesu, - Jesus selbst als Gott und Mensch immer wieder aufnehmen können, – seinen geopferten und verherrlichten Leib bei der Hl. Messe. Der Dreifaltige Gott kommt zu uns durch die Hl. Sakramente und im Gebet und auch durch die Liebe zu Gott, wie Jesus im Evangelium am 6. Sonntag der Osterzeit hinweist:

Wenn jemand mich liebt, wird er an meinem Wort festhalten; mein Vater wird ihn lieben,

und wir werden zu ihm kommen und bei ihm wohnen. (Joh 14,23)

Im Rosenkranzgebet ist die Muttergottes gegenwärtig – sie bittet für uns „jetzt und in der Stunde unseres Todes“ - sie führt immer zu Jesus und zur Bekehrung, zur eigenen Bekehrung und zur Bekehrung der Fernstehenden.

Bete täglich den Rosenkranz! Wenn viele ihn beten, können sogar Kriege verhindert und aufgehalten werden. Wir wissen oft nicht, was wirklich in der Welt passiert und können die Lage in der Welt schwer einschätzen. Mit dem Rosenkranzgebet und durch ein sakramentales Leben (das Bemühen um Heiligkeit) können wir sehr viel Gutes in der Welt und für das Heil der Seelen wirken.


Eine gesegnete Osterzeit – Ihr Pfarrer Walter Obenaus